Like us on FacebookFollow us on YoutubeFollow us on TwitterAltenburg AppEnglish

Hotline: +49 (0) 3447 / 51 28 00

Top 3

Altenburg Tourismus

1.  Altenburger Spielkartenladen & Spezialitätenladen

Limitierte Editions-Spielkarten seit 1994 entführen uns auf eine Zeitreise. Sichern Sie sich Ihr, vielleicht letztes Exemplar.

Altenburg Tourismus

2.  Altenburg: Labyrinthehaus

Das sensationelle Ambiente mit Gänsehautgarantie katapultiert den Besucher in eine neue, fantastische Erlebnisdimension.

Burg Posterstein

3.  Burg Posterstein

Das Museum ist in der denkmalgeschützten, über 800-jährigen Burg Posterstein, untergebracht.

Altenburg St. Bartholomäikirche

St. Bartholomäikirche
Altenburg
Kirchen & Türme für Kulturliebhaber

"Skandal!", schallte 1523 durch die Gassen Altenburgs. Ein Ereignis macht die Runde, das die ortsansässigen Mönche wie eine Ohrfeige empfanden. So etwas hatte die Kirche, die ihre Wurzeln in der Zeit der Hochromanik 1125 - 1135 besitzt, noch nicht erlebt. Sie überstand die Zerstörungen durch einfallende Hussiten, den Bruderkrieg - und jetzt das: Am 15.04.1523 verehelicht Martin Luther einen Priester nach evangelischem Zeremoniell. Dr. Wenzeslaus Linck heiratet eine Altenburgerin!

Kontakt

Bartholomäikirche
Burgstraße
04600 Altenburg
Telefon:  03447/82369
Mail:  ev [dot] kirche [dot] abg [at] gmail [dot] com
Web:  www.evangelische-kirchgemeinde-altenburg.de
 Altenburg St. Bartholomäikirche

Details

Mit der Verehelichung eines Priesters wurde das älteste bauliche Überbleibsel des Osterlandes die erste evangelische Stadtkirche Altenburgs. Heue ist sie Kirche und Ausstellungsraum zugleich. Die bis heute bedeutenden Fragen der Reformation nach Freiheit, Verantwortung, Gewissen und Glauben werden vom historischen Kontext ausgehend neu gestellt. Georg Spalatin selbst führt durch "seine" Kirche.

Luther war mehr als 16 mal in Altenburg: Am 5. und 6. Januar 1519 verhandelt er mit dem päpstlichen Kammerherrn Karl von Miltitz im Hause seines Freundes Georg Spalatin die Möglichkeit Schweigeabkommens, das nicht umgesetzt wird. Der Privatsekretär Kurfürst Friedrichs des Weisen und Freund Martin Luthers Georg Burkhardt, genannt Spalatin, wird Stadtpfarrer dann der erste evangelische Superintendent in Altenburg und steht bis zu seinem tod in engem Kontakt mit Luther. Er wirkte nach dem Tod des Kurfürsten Friedrich von 1525 bis 1545 in Altenburg und war im Chorraum beigesetzt. Sein Sarg mußte schon 1588 dem eines von Pohlheim weichen. Seine Gebeine konnten nicht mehr aufgefunden werden. Der histotische Abendmahlskelch, den Spalatin und Luther sicher nutzten ist erhalten und heute neben der historischen Gedenktafel ausgestellt.

Am 15. April 1523 traute Luther in St. Bartholomäi seinen Studienfreund Wenzel Linck. Die Hochzeit eines Pfarrers mit einer hiesigen Bürgertochter wurde als eine frühe Errungenschaft der Reformation zwei Tage lang gefeiert.

Dauerausstellung  "Georg Spalatin - Freiheit und Glaube": 

Ziel der Ausstellung ist es, einen interaktiven Bogen von der Reformation zu unserer Zeit zu spannen. St. Bartholomäi bleibt dabei eine geweihte Kirche mit immer noch 110 Sitzen. Als ein „Europäischer Ort der Reformation“ mit einer fast 1000jährigen Geschichte ist sie selbst das wichtigste Ausstellungsstück und verwandelt sich zu einem Ort des Lernens im authentischen Raum.

Die Dauerausstellung gliedert sich in 4 Themenbereiche. Der „Führer“ durch alle Themen ist Georg Spalatin selbst, der maßgeblich am Erfolg der frühen Reformation beteiligt war. Zunächst gibt er einen Überblick über die Geschichte und die historischen Zusammenhänge. Dann erläutert er die Inhalte der Reformation, die 4 Soli. Diese fassen die Überzeugungen der Reformatoren zusammen und wirken bis heute in unser politisches Verständnis und Menschenbild. Natürlich wird ein Überblick über die Baugeschichte gezeigt und zuletzt stellt ein ökumenisches Projekt der evangelischen und katholischen Kirche  die Glaubensausübung beider Konfessionen dar.  

Öffnungszeiten

Von 1. Mai bis voraussichtlich Oktober:

Mo, Die, Mi geschlossen

Do 14 - 17 Uhr

Fr  14 -18 Uhr

Sa 10 - 12 und 14 - 18 Uhr

So 14 - 18 Uhr

Samstag auf Anfrage!

Sonderöffnungen sind per Anmeldung möglich - 03447- 4885146/7

Preise

Bei einer Turmbesteigung wird höflich um eine Spende von 1,- € gebeten.

Eintritt auf Spendenbasis

Angebote und individueller Service für Reisegruppen über Altenburger Tourismus GmbH, Markt 17, 04600 Altenburg, Tel.: 03447/ 511340

  • info@altenburg-tourismus.de
  • www.altenburg-tourismus.de

Weitere Informationen

Die Bartholomäikirche ist Bestandteil des innerstädtischen Lutherwegs "Spalatins Arbeitswege", ebenso wie die Brüderkirche am Markt, die Schlosskirche, das Augustiner Chorherrenstift und das Renaisance-Rathaus.

Führungen außerhalb der Öffnungszeiten:

  • Stadtkirchenamt: 03447 / 4885140
  • Pfarrer Vogler: 03447 / 4885146

Galerie